*

Wir bieten professionellen Reitunterricht für Anfänger und Fortgeschrittene. Mit Hilfe eines korrekten Sitzes, ausgehend von der Körpermitte, soll der Reiter die Feinheiten des Zusammenspiels zwischen ihm und dem Pferd erlernen.

Nebst der klassischen englischen Reitweise stehen Methoden wie Tellington TTouch oder Centered Riding im Mittelpunkt der Lektionen.

Für Kinder und Jugendliche richten wir die Lektionen nach den Vorgaben von J&S Jugend und Sport.

Gerne unterrichten wir Sie auch auf Ihrem eigenen Pferd oder Pony.

Beim Wunsch eines eigenes Pferdes/Ponys wird ihnen Lydia Binggeli gerne bei der Vermittlung helfen.

g

g

g

Centered Riding
blockHeaderEditIcon

Centered Riding®                                   

Centered Riding® wurde von Sally Swift, Autorin des Bestsellers „Reiten aus der Körpermitte“ entwickelt und wird heute von Instruktoren rund um die Welt unterrichtet.

Centered Riding® ist ein neuer Weg, die Grundlagen der klassischen Reitweise zu verdeutlichen. Es wird nicht nur gelehrt, was bei der Kommunikation zwischen Reiter und Pferd zu tun ist, sondern vor allem wie Hilfen ausgeführt werden. Centered Riding® zeigt, wie gewohnheitsmässige Bewegungsschemen korrigiert werden können, indem man sich über seinen Körper und seine Fähigkeiten bewusster wird. „Reiten aus der Körpermitte“, führt zu mehr Balance, fördert die Koordination und steigert damit die Freude und das Leistungsvermögen von Pferd und Reiter.

Die fünf Grundlagen von Centered Riding®

Sanfte Augen ermöglichen visuelles und
körperliches Bewusstsein, besseres peripheres Sehen und sichern das „Fühlen“

Atmung Eine richtige Atmung, bei der das Zwerchfell mitverwendet wird, führt zu besserer Haltung, zu Entspannung und zu mehr Energie.

Balance ermöglicht dem Reiter ein sicheres Gleichgewicht, eine Aufrichtung und eine Leichtigkeit in der Bewegung.

Zentrieren Wird das tief im Inneren des Körpers sitzende Zentrum von Balance, Bewegung und Kontrolle eingesetzt, dann führt dies zu Stärke, Harmonie und Kraft, wie in den orientalischen Kampf-sportarten

Erden ist die grosse Gemeinsamkeit auf welchem die obigen 4 Techniken aufbauen. Erden meint unsere Verbindung mit dem Boden, welche uns Stabilität, Energie und Kraft gibt.


Diese Grundlagen zusammen mit einer klaren Absicht führen zu einer Freiheit in der Bewegung, Vertrauen und Harmonie zwischen Pferd und Reiter und können helfen Probleme lösen.

Slider Reitschule
blockHeaderEditIcon

Tellington
blockHeaderEditIcon

Was ist TT.E.A.M.?   

Die Gründerin Linda Tellington-Jones wurde am 30.Juni 1937 in Kanda geboren. 1975 war sie erstmals Gast auf der deutschen Pferdemesse Equitana, wo sie bis heute eine gern gesehenePferdepersönlichkeit verkörpert. 

Weltweit von Pferde-Experten bestätigt, gilt TT.E.A.M. als hochwertige und erfolgreiche Methode zum Trainieren von Pferden. TT.E.A.M. bietet neue Lösungen für allgemeine Verhaltens- und Körperprobleme, hilft des Tieres geistige Stabilität zu entwickeln und ermutigt es zu denken, statt nur zu reagieren. TT.E.A.M. ist einfach zu erlernen.

Der Tellington TTouch eröffnet neue Wege, um gegenseitiges Vertrauen bei der Kommunikation mit anderen Lebewesen zu erfahren. Die TT.E.A.M. Methode beruht auf der Erkenntnis, dass die meisten Widerstände von Verspannung, Unausgeglichenheit oder Unwohlsein eines Tieres herrühren.

Der TTouch

Kreisende und streichend Berührungen, die Entspannung bewirken, athletische Fähigkeiten verbessern, Heilung fördern und Stress abbauen. Nervenbahnen, Zellen und Seelen werden angesprochen. Alte Verhaltensmuster wie Aggressivität durch Schmerz oder Angst etc. können aufgelöst werden, neue positive Eindrücke werden erfahren. Alle TTouches und Führpositionen sind nach einem Tier benannt. Die Verbindung zum Tierreich hilft uns auch dass wir uns die Unterschiede der Techniken besser merken können.

TT.E.A.M. Lernparcours

Die Lernfähigkeit und der Wille des Pferdes wird zur Kooperation erweitert, die Balance und Koordination verbessert.

TT.E.A.M. und Reiten

Hilfsmittel wie Balancezügel und Halsring helfen dem Pferd den Weg ins Gleichgewicht unter dem Reiter zu erleichtern. Mit Spass und Leichtigkeit fördern wir das Vertrauen zwischen Reiter und Pferd. Das Tellington-Gebiss auch Rollerbit genannt wird zur Verbesserung von Uebergängen, Der Haltung und dem Gleichgewicht, wie auch zur Kontrolle von übereiferigen und guckigen Pferden eingesetzt.

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail